Arbeitsunfähigkeitsversicherung 2020 in Österreich

Hier finden Sie alle wichtigen Infos zur privaten Arbeitsunfähigkeitsversicherung in Östereich.

  • Über 300 Tarife im Vergleich
  • bis 500€ pro Jahr in Onlineberatung sparen
  • Hochspezialisierte Berater

Wer seinem Beruf nicht mehr nachgehen kann wird in Österreich nicht alleine gelassen. Das staatliche System der Arbeitsunfähigkeitsversicherung Österreich fängt die finanziellen folgen der zugrundeliegenden Erkrankungen oder Verletzungen ab.

Aber wie weit hilft Ihnen der Staat und wo sollten Sie besser privat vorsorgen, das alles sehen wir uns in diesem Artikel genauer an. 

Das Wichtigste in Kürze

  • Die gesetzliche Arbeitsunfähigkeitsversicherung reicht seit dem Sozialrechtsänderungsgesetz 2014 nicht mehr aus.
  • Eine Arbeitsunfähigkeit kann vorübergehend bzw. dauerthaft sein. Bei dauerhafter Arbeitsunfähigkeit spricht man von einer Berufsunfähigkeit.
  • Der Staat zahlt bei einer Arbeitsunfähigkeitsversicherung nur 6-12 Monate den Lohn fort. Danach entsteht eine Einkommenslücke.
  • Deshalb empfiehlt der Verein für Konsumenteninformation (VKI) empfiehlt den Abschluss einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Die private Arbeitsunfähigkeitsversicherung kostet zwischen 20 und 150 €, im Wesentlichen abhängig vom Beruf.

So gehen Sie vor

👉 Die Berunfähigkeitsversicherung ist äußert rechtlich & komplex. Lassen Sie sich von uns in einer kostenlosen und unverbindlichen Onlineberatung gerne beraten.
👉 Berechnen Sie Ihre individuelle Einkommenslücke heute noch online.
👉 Beantworten Sie die Gesundheitsfragen im Antrag unbedingt wahrheitsgemäß und mithilfe Ihrer Behandlungsunterlagen.

Die gesetzliche Arbeitsunfähigkeitsversicherung

Die gesetzliche Arbeitsunfähigkeitsversicherung in Österreich ist Teil der Sozialkassen.

Eine wirkliche gesetzliche Versicherung gibt es eigentlich gar nicht.

Wenn der Arbeitnehmer seinem Arbeitgeber eine ärztliche Bescheinigung über seine Arbeitsunfähigkeit vorlegt, hat er das Recht auf eine Lohnfortzahlung.

Diese Lohnfortzahlung beläuft sich, je nach Länge der Betriebszugehörigkeit, auf 6 – 12 Wochen.

Es droht bis zu 0 %
Einkommenlücke

In diesem Zeitraum erhält der Arbeitnehmer sein volles Gehalt.

Nach Ablauf dieser Zeit greift der zweite Baustein der Arbeitsunfähigkeitsversicherung Österreich.

Die Krankenkassen springen nun ein und übernehmen das Gehalt des Arbeitnehmers.

Hier wird es finanziell leider schon kritisch.

Selbst im besten Fall bekommt der Arbeitnehmer nur 75 % seines Gehaltes, in den meisten Fällen sind es sogar nur 60 %.

Auf diese Zahlung hat er ein Anrecht bis zum Ende seiner Arbeitsunfähigkeit.

Es ensteht aufgrund Ihrer Arbeitsunfähigkeit eine Einkommenslücke, da die Gesetzgeber nicht 100% Ihres Gehalts fortzahlt.

Sozialrechtsänderungsgesetz 2014: Der Staat zieht sich zurück

Vor der Sozialrechtsänderung im Jahr 2014 sah es für Arbeitnehmer noch deutlich besser aus. Insbesondere bei längerfristigen Erkrankungen mussten nicht ausschließlich die Krankenkassen die finanzielle Belastung tragen.

Durch die Gesetzesanpassung im Jahr 2014 hat der österreichische Staat sich vollkommen aus der Finanzierung Arbeitsunfähiger zurückgezogen.

Selbstverständlich waren die Krankenkassen nicht dazu in der Lage für die vollen Leistungen aufzukommen.

Entsprechend wurden die Ansprüche der Arbeitnehmer nach unten korrigiert.

Private Arbeitsunfähigkeitsversicherung

Insbesondere seit dieser Anpassung im Jahr 2014 wird die private Berufsunfähigkeitsversicherung immer attraktiver.

Bei dieser privaten Arbeitsunfähigkeitsversicherung schließen Sie einen Vertrag mit einem Versicherungsunternehmen ab, das ihnen eine monatliche Rente auszahlt, wenn Sie arbeitsunfähig werden.

Für viele Arbeitnehmer in Österreich kann diese Versicherung existenziell sein.

Wer keinen hohen monatlichen Überschuss hat oder so krank wird, dass er keine Möglichkeit mehr hat Geld zu verdienen, ist auf eine solche Versicherung angewiesen.

Nur 0 %
der Österreicher haben eine privat Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Zahlen der laufenden BU Verträge sind erschreckend.

Gerade 5 % der österreichischen Arbeitnehmer besitzen eine private Arbeitsunfähigkeitsversicherung in Österreich.

Im Vergleich dazu: Deutschland hat seit der Einführung von Hartz IV fast 56% Abdeckung der Arbeitsnehmer mittels einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung.

Hier muss in den kommenden Jahren einiges nachgeholt werden.

Insbesondere bei Menschen, die schon vor mehr als fünf Jahren in das Berufsleben eingestiegen sind, ist die letzte Versicherungsberatung häufig schon zu lange her.

Vielen Arbeitnehmern ist die Gefahr der sie ausgesetzt sind gar nicht bewusst.

Hier besteht dringender Beratungsbedarf Von Seiten der Versicherungsunternehmen und der unabhängigen Makler und Berater.

Jeder 0 .
Österreicher wird bereits berufsunfähig

Der Unterschied zwischen Berufs – und Arbeitsunfähigkeit

Wer arbeitsunfähig ist, ist nicht zwangsläufig berufsunfähig, aber wer berufsunfähig ist, ist auf jeden Fall auch arbeitsunfähig.

Bei der Arbeitsunfähigkeit handelt es sich um einen vorübergehenden Zustand.

Aufgrund einer Verletzung oder einer Krankheit können Sie für eine bestimmte Dauer Ihren Beruf nicht ausüben.

Die Prognose ist aber, dass Sie sich so weit erholen, dass Sie ihren Beruf wieder ausüben können.

Berufsunfähigkeit besteht, wenn die Prognose lautet, dass Sie Ihren zuletzt ausgeübten Beruf voraussichtlich nicht mehr ausüben können.

Die Übergänge sind hier fließend.

In manchen Situationen ist es sehr schwer abzusehen, ob ein Arbeitnehmer sich wieder erholt.

Auch wenn eine Berufsunfähigkeit diagnostiziert wurde, muss das nicht von Dauer sein.

Verbessert sich der Zustand des Arbeitnehmers und er kann seinen Beruf wieder ausüben, wird auch der Status der Berufsunfähigkeit aufgehoben.

Anbieter der Arbeitsunfähigkeitsversicherung

Vorweg muss gesagt werden, dass die Arbeitsunfähigkeitsversicherung Österreich und die Berufsunfähigkeitsversicherung im privaten Bereich synonym verwendet werden.

Ein Produkt, welches sich Arbeitsunfähigkeitsversicherung in Österreich nennt, gibt es in diesem Sinne nicht.

Wenn Sie Ihre Arbeitsunfähigkeit absichern möchten, so tun Sie dies stets auch mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung.

Die Deckung einer vorübergehenden Arbeitsunfähigkeit und der damit einhergehenden Einkommenslücke kann mittels einer speziellen Klausel der Berufsunfähigkeitsversicherung abgesichert werden. 

Die Anbieter der privaten Arbeitsunfähigkeitsversicherung Österreich sind häufig große Versicherungsgesellschaften.

Typische Versicherungskonzernen, welche eine BU-Versicherung ermöglich sind

  • Allianz
  • Ergo
  • Dialog
  • HDI
  • Continentale
  • Zurich
  • Wiener Städtische
  • Generali

Welche Anbieter im Berufsunfähigkeitsversicherung Test besonders gut abgeschnitten haben und mit welchen Gesellschaften Sie sich vorrangig beschäftigen sollten, finden Sie hier.

Ist eine Arbeitsunfähigkeitsversicherung sinnvoll?

Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache.

Die Arbeitsunfähigkeitsversicherung in Österreich ist nicht nur sinnvoll, sondern sogar existenziell.

Sobald Sie eine Familie zu versorgen haben oder beginnen Ihr Leben langfristig finanziell zu planen, müssen Sie sich gegen die größten bestehenden Risiken absichern.

Schon heute wirkt sich eine bestehende Arbeitsunfähigkeitsversicherung positiv auf die Kreditwürdigkeit bei Banken aus.

Vorsorge für Verpflichtungen und Familie

Wenn Sie ihre primäre Einkommensquelle verlieren, können Sie langfristige finanzielle Verpflichtungen, wie beispielsweise die Hypothek auf ihr Eigenheimnicht mehr bedienen.

Auch die Versorgung einer Familie fällt mit den begrenzten Leistungen aus der gesetzlichen Arbeitsunfähigkeitsversicherung Österreich schwer.

Je jünger Sie sind, umso besser.

Ihr Vorteil des jungen Alters: die günstige Prämie

Auch wenn Sie vielleicht noch nicht so stark von der Gefahr der Berufsunfähigkeit betroffen sind, haben Sie hier einen entscheidenden Vorteil.

Ihr Alter und ihr möglicherweise noch einwandfreier Gesundheitszustand ermöglicht einen unkomplizierten und günstigen Abschluss einer privaten Arbeitsunfähigkeitsversicherung Österreich.

Welche Kosten hier auf Sie zukommen, schauen wir uns im nächsten Abschnitt an.

Was kostet eine private Arbeitsunfähigkeitsversicherung?

Die Kosten einer privaten Arbeitsunfähigkeitsversicherung Österreich hängen von mehreren Faktoren ab.

Im Folgenden schauen wir uns die wichtigsten an.

Beruf

Der größte Einflussfaktor ist der ausgeübte Beruf.

  • Selbstverständlich kann jeder Beruf von Arbeitsunfähigkeit betroffen sein, aber schwere körperliche Berufe oder die Arbeit mit gefährlichen Stoffen stellt für die Versicherung ein deutlich größeres Risiko dar, welches mit teils immensen Aufschlägen kompensiert wird.
  • Je nachdem wie diese Faktoren kombiniert werden und wie hoch Ihre monatliche Rente sein soll, kann die Berufsunfähigkeitsversicherung zwischen 20 und 150 Euro monatlich kosten.

Alter

Je jünger sie sind, umso länger ist die Laufzeit ihrer Arbeitsunfähigkeitsversicherung Österreich.

Die Versicherungsunternehmen belohnen das geringe Risiko am Anfang der Laufzeit mit einer niedrigen Prämie.

Gesundheit

Je gesünder Sie sind, umso geringer sind die Aufschläge auf die Prämie ihrer Versicherung.

  • Bei leichteren Erkrankungen wie Rückenbeschwerden drücken die Versicherer oft ein Auge zu und Sie erhalten Ihren Versicherungstarif ohne Aufschlag.
  • Bei schweren Erkrankungen ist es nicht unüblich, dass Preisaufschläge von 50% oder sogar 100 % anfallen.
  • In einigen Fällen wird die Versicherung sogar komplett abgelehnt.

Ihr Lebensstil beeinflusst die Prämie ihrer Versicherung erheblich.

  • Rauchen oder Extremsportarten(Fallschirmspringen,  erhöhen das Risiko für eine Arbeitsunfähigkeit erheblich und werden vom Versicherer mit einem Aufschlag auf die Prämie bestraft.
  • Wer nicht raucht, einen normalen BMI hat und keinen gefährlichen Hobbys nachgeht, kommt ohne Aufschlag durch die Versicherungsprüfung.

Vergleich der Arbeitsunfähigkeitsversicherung

Bisher haben wir viel über Preise und Kosten der Arbeitsunfähigkeitsversicherung gesprochen.

Viel wichtiger ist jedoch die Qualität der Tarife.

Da es sich um eine langfristige finanzielle Verpflichtung handelt, sollten Sie darauf achten, dass das Versicherungsunternehmen Ihrer Wahl eine hohe Stabilität aufweist.

Finden Sie gemeinsam mit Ihrem Berater das richtige Unternehmen

Im letzten Vergleich sind hier die Continentale, die Ergo, die HDI und die Nürnberger Lebensversicherung besonders positiv aufgefallen.

Einen vollständigen Unternehmensvergleich finden Sie unter auch in unserem Artikel Berufsunfähigkeitsversicherung Test.

Finden Sie gemeinsam mit Ihrem Berater den richtigen Tarif

Aber auch bei den Tarifen selbst gibt es einige Dinge zu beachten.

Ein minderwertiger Tarif mit einem schlechten Bedingungswerk kann unter Umständen sehr günstig sein, verfehlt aber seine eigentliche Wirkung.

Einige Versicherungen haben beispielsweise sehr lange Prognosezeiträume.

Hier kann es bis zu drei Jahre dauern, bis Ihre Versicherungsleistung ausgezahlt wird.

Auch sollten Sie darauf achten, dass der Versicherer keine Möglichkeit hat Sie auf einen vorherigen oder ähnlichen Beruf zu verweisen (Verweisungsverzichtsklausel).

Fazit

Spätestens seit dem Jahr 2014 reicht die gesetzliche Arbeitsunfähigkeitsversicherung für die wenigsten Arbeitnehmer aus.

Eine Fortführung des bisherigen Lebensstandards oder gar das Versorgen einer Familie oder abbezahlen eines Eigenheims ist ohne private Absicherung im Falle der Arbeitsunfähigkeit nicht möglich.

In diesem Artikel haben wir nur an der Oberfläche des Themas gekratzt.

Wenn Sie daran interessiert sind eine Arbeitsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, sollten Sie sich professionell beraten lassen.

Wir helfen Ihnen als unabhängiger Vorsorgespezialist zur privaten Berufsunfähigkeitsversicherung gerne Ihre private Berufsunfähigkeitsversicherung zu finden.

Sollte der Abschluss einer Berufsunfähigkeit nicht möglich sein, zeigen wir Ihnen die alternativen Möglichkeiten auf und finden auch dort Ihre ideale Lösung.

Klicken Sie einfach auf kostenlose und unverbindlichen Onlineberatung buchen und suchen Sie einfach Ihren Wunschtermin.